Von querkraft Architekten kontrastreich zur Umgebung gestaltet, besticht das Museum von außen durch seine mutige, strikt zeitgenössische Fassadengestaltung und der harmonischen Einpassung in den Durchgang zur Landskrongasse.

DIE RÖMISCHEN AUSGRABUNGEN

Hoher Markt 3

 

Die älteste, historisch wichtige Sehenswürdigkeit im Ruprechtsviertel sind die Römischen Ruinen am Hohen Markt. Sie sind die Reste der Offiziersquartiere des Militärlagers Vindobona. Während der Markomannenkriege residierte hier der bedeutende stoische Philosoph und römische Kaiser Marc Aurel, der hier, also am Rande des Ruprechtsviertels, am 17. März 180 starb.

 

Das sehr interessante und kindergerechte Museum ist jederzeit einen Besuch wert (www.wienmuseum.at).